Toralernen webbasiert

März 31, 2010

Mein heutiger Blogeintrag hat leider (und zwar in mehrfacher Hinsicht) kaum etwas mit dem aktuellen Lernen in deutschen oder schweizerischen Schulen zu tun. Mit der Möglichkeit des webbasierten Lernens dagegen schon.

Stellen Sie sich zum Beispiel vor, Sie wären mehr oder weniger säkulare Juden im süddeutschen Raum und hätten eine bald 12jährige Tochter, die also demnächst bat-mitzvah würde. 

Wegen der deutschen Politik der jüdischen Einheitsgemeinde (s. dazu Bomhoffs Artikel aus der Jüdischen Zeitung) ist es Ihnen aber nicht möglich, in der quasi-orthodoxen (im Grunde recht offenen) heimischen Gemeinde eine regelrechte Bat-Mitzvah-Zeremonie für Ihre Tochter zu arrangieren: Der Aufruf zur Tora-Lesung ist dort allein den Männern vorbehalten.

Kompromissangebote wie das eines reinen Frauengottesdienstes lehnt Ihre selbstbewusste Tochter kategorisch ab: Ganz oder gar nicht, ist ihre Devise.

Schliesslich entscheiden Sie sich, mit der Hilfe eines liberalen Rabbiners gleich in Israel selbst die Bat-Mitzvah-Zeremonie auszurichten. Aber wie lernt Ihre Tochter jetzt, aus der Tora nicht nur zu lesen, sondern sie richtig (gemäss den Teamim) zu singen? Einen Rabbi, auch einen orthodoxen, gibt es in Ihrer heimischen Gemeinde nicht, der Kantor (Vorbeter) kommt jede Woche aus einem angrenzenden Nachbarland angereist und hat aufgrund der Anfahrt nur selten Zeit, Unterricht zu erteilen – und Sie selbst können zwar Hebräisch lesen, beherrschen aber die Tora-Kantillation (s. oben, Teamim) nicht wirklich.

Und hier kommt das Web ins Spiel: World Ort , die non-profit Organisation für weltweites jüdisches Lernen (und Hilfsprojekte), bietet nämlich mit Navigating the Bible eine Seite an, auf der jeder (und zwar kostenlos) in hebräischer und englischer Schrift und mit Hörbeispielen für jede einzelne Zeile der Tora das Tora-Singen auch vom heimischen Computer aus erlernen kann. (Hier ein Beispiel für Numeri 10:10).

Glücklich, diese Seite gefunden zu haben, würden Sie sich um einiges entspannter so gelungene Bat-Mitzva-Videos wie dasjenige von Elena auf youtube ansehen:

Auch wenn Ihre Tochter mit recht grosser Wahrscheinlichkeit nicht immer den Ton treffen wird, wird sich die Zahl der getroffen Töne doch dank der Möglichkeit des webbasierten Teamim-Lernens drastisch erhöhen.